Durchstarten

Der Broker!!!

Der Broker ist die Schnittstelle zwischen dir und der Börse, dieser tätigt deine Kauf oder Verkaufs-Order und wickelt somit den Trade ab.Dabei entscheidest du welches Finanzinstrument du handeln möchtest z.B. Aktien, Rohstoffe Indizes oder Forex(Devisen/Währungen) und wo du dein buy-limit, buy stopp, oder stopp loss setzt oder ob du dich fürs Day -oder Swing Trading entscheidest, all diese Funktionen wickelt der Broker für dich ab.Das Daytrading ist das kurzzeitige traden wobei der Trade nach einer gewissen Zeit aber am ende des Tages wieder beendet wird, man nennt das auch Intraday Handel. Beim Swingtrading hältst du die Position über mehrere Tage.Ohne den Broker müsstest du eine Börsenlizenz erwerben um direkt handeln zu können.Hinzu kommen noch sämtliche Funktionen und Informationen die der Broker über seine Handelsplattform zu Verfügung stellt.Wichtig ist das der Broker kein Market Maker ist, sondern ein ECN Broker, da der Market Maker seine eigenen Kurse stellt,laufen diese nicht parallel zu den Real-Time Kursen!Das muss nicht immer schlecht sein, aber man sollte sich vorher informieren und vorsichtiger agieren!Wichtig sind natürlich auch die Gebühren, sind diese Spreadbasiert oder haben sie eine feste Ordergebühr für Half und Round Turn´s.

Die Handelsplattform

Der Broker stellt dir kostenlos seine Handelsplattform zu Verfügung, bei jeder Order die du tätigst bekommt der Broker eine Order Gebühr,dieser hängt vom jeweiligen Produkt ab.

Hier siehst du ein Screenshot vom Broker Plus500…plus500

  1. Im linken Tab. werden alle Finanzinstrumente aufgelistet, die zum Handel zu Verfügung stehen.
  2. Im rechten Tab. sind die Rohstoffe und die Aktuellen Short und Kauf Kurse aufgeführt
  3. Im unteren Tab. ist der Candle Stick Chart, mit dem Aktuellen Kursverlauf dargestellt
  4. Links unten ist der Kontostand abzulesen, wobei es sich hier um ein Demokonto handelt!

Wie man erkennt ist diese Handelsplattform sehr einfach und übersichtlich aufgebaut was den Einstieg ins Trading erheblich erleichtert.Das Demokonto erlaubt euch, sofort mit dem Trading zu beginnen ohne das ihr Geld einzahlen müsst.Habt ihr die Plattform kennengelernt und euch eine passende Strategie ausgedacht könnt ihr in Real Time Traden.Wenn ihr Forex Traden wollt empfehle ich euch ein erstklassigen Videokurs lernt die Basics damit ihr im Haifischbecken nicht gefressen werdet, hier gehts zum Video“Forex back to the Roots

Da die meisten Trader am Anfang aufgrund der kleinen Konten mit CFD´s handeln was auch völlig Ok ist, erkläre ich erst einmal was ein CFD (Contract for difference) überhaupt ist.Ein CFD ist ein Differenzkontrakt zwischen dem Kauf -und Verkaufskurs dem sogenannten Spread, dieser wird in der Regel über einen Broker gehandelt.Ein CFD ist günstiger als die Aktie direkt über die Bank zu kaufen, dabei muss der Trader lediglich eine Sicherheitsleistung beim Broker hinterlegen, der sogenannten Margin.Mit CFD´s lassen sich durch den großen Hebel hohe Gewinne, aber auch hohe Verluste erzielen.Das Risiko zur Nachschusspflicht wird dabei minimiert, da der Broker bei unterschreiten der Margin die Position „glatt gestellt“ wird.

Hier ein Beispiel: Wenn eine Aktie über die Bank gekauft wird und diese bei  z.B. Vw 105Euro steht bezahlt man pro Aktie 105Euro, Kaufe ich diese Aktie über einen CFD Broker bezahle ich nur einen geringen teil dieser Aktie, darum kann man mit CFD´s auch enorme Gewinne und Verluste erzielen!Wenn man aber sein Risiko Management kontrolliert kann man auch ein Kleines Konto wachsen lassen.Natürlich geht das nicht von Heute auf Morgen, sowie ich diese Seite auch nicht an einem Tag erstellt habe.

Ein beispiel ist der Bambus, er braucht 4 Jahre bis er sprießt, wenn er dann aber sprießt, wächst er innerhalb von wenigen Tagen bis zu 20-Meter hoch!

Also lasst es ruhig angehen, die Märkte sind auch Morgen noch da und bieten jeden Tag neue Möglichkeiten.