Broker

Neulich bin ich auf Sensus Capital gestoßen, dort kann man den DAX als mini Kontrakt Handeln, was für kleine Konten sehr gut ist.Der Broker bietet unter anderen als Plattform den Metatrader an.Schaut euch doch mal um ob das was für euch ist.Habe nur Positives gehört.Denkt daran das ihr einen Broker wählt der kein Market Maker ist, dieser stellt seine eigenen Kurse, somit habt ihr keine Übereinstimmung mit Real- Time- Kurse.Ihr müsst auch darauf achten ob ihr Spread basiert oder Kommission- basiert abgerechnet werdet.

Wichtig zu Wissen ist ob der Broker FDAX – oder Kassa Kurse stellt, was heißt das?Wenn der Broker die FDAX Kurse nachbildet geht er vom Future aus, dies bedeutet der Handel kann kurzzeitigen Schwankungen unterliegen, die sehr starke Auf- bzw. Abwärtsbewegungen hinlegen.Der Kassa Kurs ist wesentlich stabiler und vollzieht daher nicht so große Kursschwankungen.Da es beim FDAX viele Stoppfischer gibt muss der Markt genau beobachtet werden, an wichtigen Entscheidungen der EZB oder der FED. sollte man sehr vorsichtig agieren!

Denkt daran das ihr OTC (over the counter) handelt, das heißt ihr Tradet gegen den Broker und nicht im Regulierten Markt sowie an der Börse.Deswegen müssen die Kurse bei einem guten Broker annähernd der Kurse des Tick Chart zum Beispiel N-TV oder finanzen.net entsprechen.

Übrigens ich Trade bei WHselfinvest mit dem Nano Trader , aber jeder Tader muss den Broker an seine Persönlichkeit anpassen.

 

Über den Autor

r2d269
Hallo, mein Name ist Roul und ich möchte Anfängern die Welt des Tradings näherbringen, somit habe ich mich entschlossen diese Seite ins Leben zu rufen.Damit ein wenig Licht ins Dunkle kommt!

Kommentar hinterlassen zu "Broker"

Schreibe einen Kommentar zu Quentinnus Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*